Ferien-Urlaub-Vogtland.de

Demnächst finden Sie auf diesen Seiten das Ferien und Urlaubsportal für das Vogtland vor.

Eine der bekanntesten Regionen für Ferien und Erholung in den neuen Bundesländern ist die Region Vogtland. Sie liegt im Vierländereck Sachsen, Thüringen, Bayern und Tschechien. Das Vogtland wird von einer abwechslungsreichen Landschaft mit großen Wäldern, vielen Talsperren und vor allem auch von Bergen geprägt. Im Vogtland findet man eine umfangreiches Angebot an Kurorten wie Bad Brambach und Bad Elster. Schnell erreichbar sind die in Tschechien gelegenen Kurorte Franzensbad, Marienbad und Karlsbad. Hier hat man sehr gute Möglichkeiten zum shoppen, bummeln und ausruhen.


Im gesamten Vogtland stehen ausreichend Ferienwohnungen, Privatzimmer, Pensionen und Hotels zur Verfügung. Die Auswahl ist riesengroß und die meisten Quartiere sind verkehrstechnisch gut zu erreichen. Preislich sind diese so gestaffelt, dass für jeden das Passende erhältlich ist. Für Camper mit Zelt, Caravan oder Wohnanhänger finden sich hervorragend gelegene Campingplatz, die von einer sehr guten Qualität geprägt sind.


Das Vogtland lädt Urlauber zu jeder Jahreszeit ein. Ganz gleich, wie man sich entscheidet, ob für Sommer, Frühjahr, Herbst oder für den Winter, im Vogtland kommt jeder voll auf seine Kosten. Sehenswürdigkeit, die man auf jeden Fall gesehen haben muss, ist die in Netzschkau stehende größte Ziegelbrücke mit Brückenbögen der Welt. Hierbei handelt es sich um die Göltzschtalbrücke und die in unmittelbarer Nähe befindliche Elstertalbrücke. Beide wurden zu etwa gleicher Zeit zur Nutzung freigegeben.
Eine der bekanntesten Städte im Vogtland ist die Stadt Plauen. Diese erlangte ihren Ruhm durch die bekannte Plauener Spitze, ihrer historischen Altstadt und dem Besucherbergwerk Grube Tannenberg. Nicht nur für Erwachsene ist das Miniaturschauwerk Klein-Vogtland mit maßstabgetreuen Bauwerken zu empfehlen. Ausflugsziele sind unter anderem Ölsnitz, Klingenthal mit der Vogtlandarena, das Netzschkauer Schloss und die Burg Mylau.


Im Vogtland locken auch Talsperren wie die Talsperre Pöhl, die Drachenhöhle Syrau, die Windmühle Syrau, die Burgruine Elsterberg, die Rollbockbahn und die Sternwarte und das Planetarium in Rodewisch mit einem Besuch. Wer sich gern einmal das Gebiet von oben anschauen möchte, der kann das eine Ballonfahrt einplanen. Jährlich findet im vogtländischen Reichenbach die sächsische Landesgartenschau statt.


Ein absolutes muss für Vogtlandurlauber ist das Städtchen Morgenröte-Rautenkranz. Hier liegt der Geburtsort des ersten Deutschem im All, Sigmund Jähn. Das Städtchen zählt zu den kältesten Regionen Deutschlands. Hier ist die Raumfahrtausstellung sehr zu empfehlen.


Im Vogtland sind viele kunsthandwerkliche Werkstätten, Kunstglasereien, Kunstschlosserrein und Drechselwerkstätten zu finden. Gern sind die Handwerker bereit, für Besucher mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und manch einen Sonderwunsch zu erfüllen.
Spezialitäten sind unter anderem die vogtländische Klöße, der vogtländischer Kartoffelkuchen, die berühmten Rouladen, die Knällersupp, der Brecklkließ und der Bierbraten.